Kategorien
Programm

Feministische Kunstarbeit im November

Wie war es, in den 1960er und 1970er Jahren Künstlerin zu sein? Und wie hängt das mit Feminismus zusammen? Diesen Fragen nähert sich Christiana Perschon mit ihrem Film SIE IST DER ANDERE BLICK anhand der Wiener Kunstszene an.
Fünf Künstlerinnen, Renate Bertlmann, Linda Christanell, Lore Heuermann, Karin Mack und Margot Pilz erzählen von ihren Erfahrungen – vom Chauvinismus der Galeristen, von Bevormundung durch Kollegen, von fehlender Sichtbarkeit und einengender Mutterrolle. Sie sprechen aber auch vom Widerstand, individueller Emanzipation und solidarischem Aktivismus.
Christiana Perschons Film schafft dabei einen Raum, in dem nicht nur die Künstlerinnen selbst, sondern auch ihre Arbeiten „sprechen“. SIE IST DER ANDERE BLICK seht ihr bei uns am 09.11. und 23.11.2021.

Aufnahme aus dem Dokumentarfilm SIE IST DER ANDERE BLICK von Christiana Perschon.
Foto: © Christiana Perschon

Trailer und weitere Infos findet ihr unter: NOVEMBER 2021

3 Antworten auf „Feministische Kunstarbeit im November“

Wertes Dokufisa-Team,
habt ihr im Dezember eigentlich auch noch Programm oder verabschiedet ihr euch in die Winterpause?
Cheers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.