Kategorien
Programm

Götter & Unterwelten im Februar

Letzten November hat der Dokumentarfilmsalon einen Ausflug zum Dokfest nach Kassel gemacht. Zahlreiche Dokumentationen haben wir uns dort über die Netzhaut flimmern lassen. Zwei von den, die uns besonders gefallen, möchten wir euch im Februar zeigen.

Los geht es am 11.02. mit UNDER THE UNDERGROUND von Angela Christlieb. Im Keller einer ehemaligen Wiener Fabrik haben die Gebrüder Janka ein Labor für Technikexperimente und Musik aufgebaut, das ein beliebter Anlaufpunkt für die österreichische Musikszene geworden ist. Eine filmische-musikalische Führung durch “Janka-Industries”. Zu Gast ist Regisseurin Angela Christlieb!

Weiter geht es am 25.02. mit DIE GÖTTER VON MOLENBEEK von Reetta Hutannen. Der Film begleitet drei Kinder aus dem Brüsseler Stadtteil Molenbeek, der als Hort des Jihadismus in Verruf gekommen ist. Mit kindlicher Leichtigkeit verhandeln Atos, Amine und Flo große Fragen der Religion und der Philosophie. Dies gelingt mitunter so charmant, dass wir auch hier eine dringende Sehempfehlung aussprechen möchten.

Weitere Informationen & Trailer: FEBRUAR 2020

Kategorien
Programm

Nachkriegskarrieren im Januar

Hallo Zwanzig-Zwanzig! Wir hoffen ihr seid gut ins neue Jahr gekommen! Unsere Januar-Filme thematisieren zwei sehr unterschiedliche Nachkriegskarrieren und zwei sehr unterschiedliche Arten, mit dem im zweiten Weltkrieg Erlebten umzugehen.

Los geht es am 14.01. mit Ruth Beckermanns WALDHEIMS WALZER. 1986 kandidiert der namensgebende Kurt Waldheim für das Amt des österreichischen Bundespräsidenten. Zeitgleich deckt der Jüdische Weltkongress in New York substanzielle Lücken in dessen Kriegsbiografie auf und löst damit einen Skandal aus. Mit internationalem Archivmaterial sowie selbst gedrehten Videoaufnahmen zeichnet der Film die Geschichte einer Lebenslüge nach.

Weiter geht es dann am 28.01. mit KULENKAMPFFS SCHUHE von Regina Schilling. Welche Rolle spielte das Unterhaltungsfernsehen der jungen Bundesrepublik bei der Verarbeitung der Kriegserfahrungen und welche Erinnerungen teilten seine Stars und Zuschauer? Anhand ihrer eigenen Familie, insbesondere der Geschichte ihres Vaters, geht Regina Schilling dieser Frage nach. Regina Schilling wird zu Gast sein!

HINWEIS: Aus rechtlichen Gründen können wir den Film nur in Auszügen zeigen (ca. 60 min). Leider OHNE Gast: Regina Schilling kann leider doch nicht dabei sein.

Weitere Informationen und Trailer gibt es hier: JANUAR 2020

Kategorien
Programm

Tschüss Zwanzig-Neunzehn!

Das war der Salon „Sound It Out“ und unser letzter Salon für dieses Jahr. Danke, dass ihr dabei wart und bei unserer Mini-Weihnachtsfeier mitgefeiert habt. Danke auch an Christof von Michelle Records für das feine Filmgespräch! Zum unserem Programm im Januar 2020 gibt’s hier bald mehr. Vorerst wünschen wir euch schöne Feiertage und einen fantastisch guten Rutsch!

Auf bald! Euer Salon

Kategorien
Programm

Sound It Out im Dezember

Auch dieses Jahr gibt der Kalender feiertags-bedingt nur einen Dezember-Termin für den Dokusalon her. Diesen wollen wir daher gebührend begehen. Am 10.12. zeigen wir also Jeanie Finlays tolle Plattenladen-Doku SOUND IT OUT. Der warmherzige Film portraitiert einen der letzten unabhängigen Plattenläden im Nord-Osten Englands, dessen Betreiber und Kunden. Zu Gast ist Christof Jessen von Michelle Records mit dem wir über Vinyl- und Musikleidenschaft sprechen werden. Für die feierliche Note gibt’s am Tresen Plätzchen und Pimms-Cup. Wird schön, also nicht verpassen!

Den Trailer und weitere Infos findet ihr hier: DEZEMBER 2019

Kategorien
Programm

3x Portraits & Elternschule im November

Im November zeigen wir drei unserer liebsten Doku-Kurzportraits und einen umstritten Film über eine Abteilung der Gelsenkirchener Kinder- und Jugendklinik.

Los geht es am 12.11.2019 mit drei dokumentarischen Portraits: Wir begleiten Frau Maria bei der Auflösung eines Textilgeschäftes in Wien, einen alternden Fährmann und seine Frau auf ihrem Hof in Mecklenburg-Vorpommern und einen cholerischen Kinoleiter im polnischen Lódz.

Am 26.11.2019 zeigen wir dann ELTERNSCHULE von Ralf Bücheler und Jörg Adolph. In ihrem Film geht um Kinder im chronischen Stress: Sie schreien unaufhörlich, schlafen nicht oder essen kaum. Die beobachtende Dokumentation liefert Einblicke in die stationäre Therapie in der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen und zeichnet den Veränderungsprozess bei Eltern und Kindern nach. Mit Gästen.

Mehr zu den Portraits sowie alles Weitere: NOVEMBER 2019