Kategorien
Programm

Prekär durch den Februar

Jan Peters hat ein Problem: Seine Freundin hat aus Versehen seine Brieftasche mit auf Weltreise genommen, er steht nun mit leeren Taschen am Flughafen. Aber Peters verzagt nicht, sondern widmet sich mit ganzer Kraft der eigenen Befreiung aus der unverschuldeten Geldlosigkeit.

In seinem teildokumentarischen Film Nichts ist besser als gar nichts zeichnet Peters ein unschönes, aber wahrscheinlich präzises Bild von der postmodernene Arbeitswelt und flaniert dabei gerne auch zwischen den Grenzen von Fakt und Fiktion. Ein Film, wie für den Dokumentarfilmsalon gemacht. Um so schöner, dass Jan Peters höchstselbst am 14.2. bei uns im Salon seinen Film vorstellen und im Anschluss mit Euch diskutieren wird.

Kategorien
Programm

Scheitern im Januar

Scheitern im großen Stil, das ist das Ding von Norbert Witte. Der selbsternannte Kirmeskönig verschluckt sich an der vermeintlichen Sahneschnitte der wiedervereinigten Rummelrepublik – und das ist erst der Anfang einer Abwärtsspirale, die nicht nur ihn, sondern natürlich auch seine Familie aus der Glitzerwelt ins Neonlicht der Realität wirft. Peter Dörfler lässt die Beteiligten selbst zu Wort kommen, ausführlich. So entwirft er mit Achterbahn das Portrait eines heillos Gescheiterten, der alles tut, um sich sein Scheitern nicht eingestehen zu müssen.

Das Ganze am 24.1.2012 bei uns im Dokumentarfilmsalon

Kategorien
Programm

Forza 2012

Ihr lieben FreundInnen des Dokumentarfilsalons,
wir wünschen Euch ein gutes Rüberrutschen nach ’12. Und wo Ihr schon am Schliddern seid, einfach am 10. Januar gegen 20 Uhr sanft ins B-Movie gleiten, denn wir haben nämlich nun endlich unseren absoluten Wunschfilm für den Dokumentarfilmsalonjahresbeginn eingetütet. Lange Telefonkonferenzen durch diverse Aschewolken waren notwendig, aber es hat geklappt. Wir freuen uns mit Euch auf beste Musik aus Island und zeigen am 10. Januar BACKYARD von Árni Sveinsson. Wann? Am 10. Januar!

Kategorien
Programm

Wintersalon

Einmal öffnen wir in 2011 nochmal die Türen des Dokumentarfilmsalons für Euch, aber nur ganz kurz, ist ja kalt geworden… Wir beenden am 13.12. unser Dokumentarfilmjahr mit dem wunderbaren, traurigen, einfach schönen Film ROMANE APSA von Zuzana Brejcha über eine Roma-Famile in der Ostslowakei. Das lohnt sich einfach, da kann man es mit der Werbetrommelei auch kurz halten. Bis Dienstag, wir freuen uns auf Euch!

Kategorien
Programm

November-Salons

Zwei wunderbare Filme und dazu zwei wunderbare Gäste, mit denen diskutiert werden kann, haben wir im November für Euch, ja, nur für Euch, geliebtes Publikum, organisiert. Am 8.11., am Abend vor dem 73. Jahrestag der Reichspogromnacht, zeigen wir den wunderbaren Film IM HIMMEL UNTER DER ERDE von Britta Wauer, der bei der letzten Berlinale den Publikumspreis gewonnen hat. An unserem zweiten Termin im November gibt es in DAS FEST DES HUHNES exotische Bräuche, fremde Länder, unverständliche Sprachen und furchteinflößende Rituale zu bestaunen. Expeditionen ins Menschenreich…

Wem zwei gute Dokumentarfilme im Monat zu wenig sind, der sollte sich eventuell auf facebook mit dem Dokumentarfilmsalon befreunden. Dort verweisen wir nicht nur auf unsere Veranstaltungen, sondern auch auf gute Dokus im TV und anderen Hamburger Kinos.